Herzlich Willkommen!

Fahrschul-Team Thorsten Gels
Rheiner Str. 108
Lingen (Ems)
Tel.: 0591 / 51403

Kundenmeinungen


Unsere Lehrmittelverlage:







Klasse L

 

Definition:
Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)  vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler, selbstfahrende Futtermischwagen und Flurförderzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.       

 


Mindestalter: 16 Jahre

Ausbildungsbeginn: 15,5 Jahre

Einschluss der Klassen: keine

Voraussetzung:

  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • gültigen Personalausweis
  • Lehrgang „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ (nur bei Ersterteilung einer Fahrerlaubnis)

Zur theoretischen Ausbildung:
Gesetzliche Mindestforderung:
12 Doppelstunden Grundunterricht
 
2 Doppelstunden klassenspezifischen Unterricht

Zur praktischen Ausbildung: Keine vorgeschrieben

Die theoretische Prüfung:
Zeit: unbegrenzt
Anzahl Fragen Ersterwerb: 30 (20 Grundfragen + 10 klassenspezifische Fragen)
Max. Fehlerpunktzahl: 10 bei Ersterwerb

Die praktische Prüfung: entfällt

Ausbildungskosten:
Die Ausbildungskosten werden maßgeblich von der Anzahl der Fahrstunden
beeinflusst.
Die Ausbildungskosten setzen sich aus

  • dem Grundbetrag
  • der Kosten für die Vorstellung zur theoretischen Prüfung
  • dem Lehrmaterial

für den Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse T entstehen weitere externe Kosten für:

  • Antrag auf Fahrerlaubnis (zu stellen beim zuständigen Straßenverkehrsamt)
  • Sehtest (bieten wir im eigenen Hause an)
  • Biometrischem Passfoto
  • Lehrgang „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ (bieten wir im eigenen Hause an)
  • Prüfkosten an den TÜV

Tipp: Bei uns sind sie Unfallversichert.

Hinweis: Beim Erwerb der Klasse L beginnt die Probezeit nicht. Sollte im Anhängerbetrieb schneller als 25 km/h gefahren werden, handelt es sich hierbei um den Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis (Klasse T wäre notwendig gewesen).

Downloads
Flyer Fahrschulteam allg.

 

News

24.09.15
Vollzeitkurse 2017 - 2018

Vollzeitkurse bieten die Möglichkeit innerhalb von 3 Wochen die ersehnte Fahrerlaubnis zu erwerben. Voraussetzung ist, dass die benötigten Antragsunterlagen (Sehtest, Sofortmaßnahmen...



02.05.18
Informationen zum Fahrlehrerberuf - rechtliche Grundlagen zur Ausbildung und Prüfung

Die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände hat für Fahrlehreranwärter, Journalisten und Personen, die sich ganz allgemein mit dem Fahrlehrerberuf beschäftigen folgendes auf...



02.05.18
Neuer Verkehrszeichenkatalog

(Bild: BASt) Am 30. Mai 2017 ist der neue Verkehrszeichenkatalog (VzKat) in Kraft getreten, der den zuletzt gültigen Katalog aus dem Jahr 1992 ablöst. Er ist Anlage der Allgemeinen...



Impressum | Kontakt | Sitemap | Administration
Copyright © 2016 Fahrschul Team. Design © 2011 Dominic Marcinkowski. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.