Bild

Thema

Omnibusfahrer werden zum Teil für unterschiedliche Einsatzzwecke (Gelegenheitsverkehr, Linienverkehr) eingesetzt.
Um diese vielfältigen Anforderungen erfüllen zu können, dient dieser Lehrgang.

Teilnehmer

  • KOM-Fahrer, die grade ihren Führerschein erworben haben
  • KOM-Fahrer, die länger Zeit keinen LKW geführt haben

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Teilnehmer/-innen mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit / des Jobcenters bzw. mit Kostenübernahme durch die Deutsche Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft oder andere Fördergeber. Darüber hinaus sind auch Privatzahler und Firmenkunden willkommen. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch rund um das Bildungsangebot und die entsprechenden Fördermöglichkeiten.

Voraussetzung

Fahrerlaubnisklasse D und ggf. DE.

Inhalte

  • Dokumente im nationalen und internationalen Transport
  • Verantwortlichkeiten im Linien- und Gelegenheitsverkehr
  • verbinden und trennen eines Anhängers
  • der Linienverkehr
  • Lenk- und Ruhezeiten
  • Maut- und Zollbestimmungen
  • rangieren (auch mit Anhänger)
  • Streckenplanung
  • Wartung und Pflege

Lehrgangsziele

Auffrischung in Theorie und Praxis und Wiedereingliederung in den Beruf.

Lehrgangsdauer

42 Stunden (1,4 Wochen).

Fördermittel

Sofern Sie arbeitssuchend sind oder einen Berufswechsel anstreben, kann die Ausbildung evtl. z. B. durch die Agentur für Arbeit oder Rentenversicherungsträger gefördert werden. Gerne beraten wir Sie persönlich oder telefonisch über

  • mögliche Fördermittel,
  • Ausbildungsumfang,
  • Ausbildungsdauer und
  • Unterrichtszeiten.

Termin

Laufend, auf Anfrage.


zert1
zert1
zert1